Jede Kundalini Yoga Stunde ist individuell themenbezogen aufgebaut, deshalb wird man kaum genau dieselbe Stunde nochmal erleben, es sei denn, es wird gewünscht.  Es ist mehr als spannend und macht neugierig, wie folgender Ablauf jedes Mal anders daherkommt:

 

Eine Yogastunde beginnt immer mit einer Einführung des Themas und diversen Informationen darüber, evtl. auch über yogische Ernährung, Bedeutung der Haare, Organe und vieles mehr.

  • Einstimmen mit Anfangsmantra - Damit wird der Raum für die Yoga-Praxis geöffnet.
  • Aufwärmen - Übungen mit aufwärmender und dehnender Wirkung, oder auch etwas für die Augen.
  • Kriya - Übungsreihe - Eine aufeinander abgestimmte Folge von Haltungen, Yogatechniken und Übungen, um eine gewünschte Wirkung auf verschiedene Körper-Systeme des Menschen zu erzielen.
  • Tiefe Entspannung - Unterstützt die Reinigungsorgane des Körpers und die Verteilung der Energie, die du aufgebaut hast. Du verjüngst dich.
  • Meditation - Hier reinigen wir den Geist. Das kann niemand anderes für dich tun.
  • Abschluss mit Mantra - Hier wird der Raum für die Yoga-Praxis geschlossen.

Ich verwende nur Mantren mit korrektem Klang und Klangstrom. Sie sind alle elementar und wirksam. Ich verwende nicht irgendwelche Mantren aus irgendwelchen Traditionen und mische sie auch nicht.